Moments

Tierbeobachtung - Geschichten 

Momente die man nicht so schnell vergisst

Fürsorgliche Erdmännchen

(Beobachtet im Tierpark Germendorf)


Mit dem kleinen stimmte etwas nicht.
Ich meldete es dem Tierpfleger und 2 Tage später bekam ich dann die telefonische Bestätigung, 
dass es im wieder Gut geht!
Ansonsten, so denke ich sagen Bilder hier mehr aus als Worte.


Ein wundervolles Wiedersehen

Die Schwanfamilie

Auf auf, schrie Papa Schwan, wir müssen los.
Mama Schwan wartet schon!

Und dann ging es auf die Reise.
Ob ich sie mal Wiedersehe?

Und tatsächlich, nach ca.11/2 Jahren sah ich sie wieder.
Meine Freude war riesig!

In der nähe ihrer Brutstätte.
Und alle 6 hatten es geschafft

Wildlife vor der Haustür

Der kleine Waschbär


Ich dachte ich seh nicht richtig!
Hatte Gottseidank mein Handy dabei, bin dann an ihm vorbei und holte meine Kamera. Die Zeit ließ er mir noch.

Goldige Blick, doch er konnte auch anders!

Und das vor meiner Haustür.Und das vor meiner Haustür.
Jedes Tier hat ja so seine Fluchtdistanz (d.h. wie nah sie dich ran lassen).
Hier war ich mit der 50mm Linse so ca. einen 1/2 meter von ihm entfernt.
Die Mimik des Waschbären (In diesem Falle ein Muttertier) zeigte mir deutlch , bis hier her und nicht weiter.

Ich wunderte mich, wohin der kleine immer hinschaute?
Als ich mich da umdrehte, sah ich ihr kleines. Sie wollte es in Sicherheit sehen!

Auch das kleine schaute, was Mama da unten trieb.

Nun war es schon fast in ihrem Unterschlumpf,  worauf Mutter Waschbär dann auch erstmal ihres Weges ging!